Tryptophandepletion verschlechtert Symptomatik bei Zwangserkrankungen

    Zwangserkrankungen2 450

    Wissenschaftler aus Australien konnten in einer Studie nachweisen, dass eine akute Tryptophandepletion, die experimentell beigeführt wurde, zu einer signifikanten Verminderung des Kontrollverhaltens und zu vermehrten Störgedanken führte. Die Tryptophandepletion beeinflusste aber nicht die Ergebnisse von üblichen Fragebögen zur Ermittlung von Angststörungen.

    Referenz:
    Hood SD, Broyd A et al.: Effects of tryptophan depletion on selective serotonin reuptake inhibitor-remitted patients with obsessive compulsive disorder; J Psychopharmacol. 2017 Oct 1:269881117736916. doi: 10.1177/0269881117736916.

    Kontakt

    Diagnostisches Centrum
    für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH
    Löwensteinstr. 9 
    D 97828 Marktheidenfeld
    Tel. 0049/ (0)9394/ 97030
    info@angst-depressionen.com

    Please publish modules in offcanvas position.