Psyche &
Orthomolekulare          
Medizin

Wissenschaftler der New-York University fanden erste Hinweise, dass die Einnahme von Glycin in hoher Dosierung die Symptome von Zwangsstörungen vermindern kann. Diese Beobachtung sollte in weiteren Studien überprüft werden, könnte aber eine neue Strategie bei der Behandlung von Zwangserkrankungen darstellen.

Referenz:
Greenberg WM et al: Adjunctive glycine in the treatment of obsesessive-compulsive disorder in adults; J. Psychiatr. Res. 2009 Mar; 43(6): 664-70

Kontakt

Diagnostisches Centrum
für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH
Löwensteinstr. 9 
D 97828 Marktheidenfeld
Tel. 0049/ (0)9394/ 97030
info@angst-depressionen.com
Go to top