Psyche &
Orthomolekulare          
Medizin

Wissenschaftler aus China führten mit 14 Publikationen eine Metaanalyse durch, um zu prüfen, inwieweit die Homocysteinkonzentration das Risiko für einen kognitiven Abbau beeinflusst.

Erhöhte Homocysteinkonzentrationen erwiesen sich als unabhängiger Risikofaktor für eine Verminderung der Hirnleistungsfähigkeit.

Referenz:
Nie T et al.: Hyperhomocysteinemia and risk of cognitive decline: a meta-analysis of prospective cohort studies; Eur Neurol. 2014 Sep 30; 72(3-4): 241-248

Kontakt

Diagnostisches Centrum
für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH
Löwensteinstr. 9 
D 97828 Marktheidenfeld
Tel. 0049/ (0)9394/ 97030
info@angst-depressionen.com
Go to top