Psyche &
Orthomolekulare          
Medizin

Exakte Diagnose als Grundlage für eine effiziente Mikronährstofftherapie


Die heutige Wissenschaft weiß schon relativ viel über die biochemischen Funktionen einzelner Mikronährstoffe, wenn auch noch nicht alles. Auch dem Nervensystem kann man bestimmte Mikronährstoffe zuordnen, so dass prinzipiell ein erster Anhaltspunkt gegeben ist was fehlen könnte – dieser Ansatz alleine reicht jedoch keinesfalls für eine wirksame Therapie aus.

In der Orthomolekularen Medizin gilt, dass bei bestimmten Erkrankungen nicht zwangsläufig ein bestimmter Mangel vorliegen muss. Das trifft auch für Erkrankungen und Beschwerden des Nervensystems zu. Außerdem sind die einzelnen Mikronährstoff-Mängel bei jedem Menschen unterschiedlich und, die Mikronährstofftherapie sollte dem Mangelzustand genau angepasst sein.

Für eine  effektive Therapie mit Mikronährstoffen sollte logischerweise anhand einer Blutanalyse festgestellt werden, welche Biomoleküle fehlen. Nur so ist eine Über- und Unterdosierung von bestimmten Mikronährstoffen vermeidbar. Insbesondere die Aminosäuren, die ja für den Stoffwechsel des Nervensystems in der Funktion als Neurotransmitter oder deren Vorstufen eine immense Bedeutung haben, sollten keinesfalls überdosiert verabreicht werden.

Ein auf das Nervensystem zugeschnittenes Mikronährstoff-Profil, z.B. bei Angst, Depressionen, Schlafstörungen, Burn-out etc., bietet das Diagnostische Centrum für Mineralanalytik an. Diese so genannten DCMS-Profile decken die genauen Mängel auf, und der Patient erhält eine genaue Interpretation des Befundergebnisses mit einer persönlichen Therapieempfehlung.

 

Therapie mit Mikronährstoffen


Die Grundlage für eine sinnvolle Therapie mit Mikronährstoffen sollte immer eine Blutanalyse sein. Sind die Mängel aufgrund einer Laboranalyse genau ermittelt, können die fehlenden Stoffe genau dosiert verabreicht werden: in der Regel in Form von Tabletten oder Pulver.

Auch bei einer Medikation mit Psychopharmaka kann eine begleitende Mikronährstoff-Therapie nach Absprache mit Ihrem Arzt hilfreich sein.

Bitte beachten Sie allerdings, dass eine Mikronährstoff-Therapie im Alleingang durchgeführt, keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Betreuung, die durch einen Arzt oder durch einen anderen Therapeuten erfolgt, ersetzen kann.

Kontakt

Diagnostisches Centrum
für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH
Löwensteinstr. 9 
D 97828 Marktheidenfeld
Tel. 0049/ (0)9394/ 97030
info@angst-depressionen.com
Go to top